Tiefenmassage

Entgegen landläufiger Meinung entstehen Gelenkschmerzen häufig nicht an den Gelenkflächen selbst (die knorpeligen Gelenkflächen besitzen keine Schmerzrezeptoren, so kann bei noch vorhandenem Gelenkknorpel von dort kein Schmerz ausgehen), sondern durch Reizung und Entzündung in den das Gelenk umgebenden Geweben wie Bändern, Sehnen und Gelenkkapseln. Dieser Zustand geht oft einher mit einer schmerzhaften Anspannung, Verhärtung, Verkürzung und Übersäuerung der beteiligten Muskulatur.

Der erste Behandlungsschritt ist in diesen Fällen eine punktuelle Massage der verhärteten Muskulatur und eine gezielte Dehnung und Pressur der Bänder und Sehnenansätze. Dieses bewirkt eine Mobilisierung und Lockerung der Muskulatur sowie eine verstärkte Durchblutung, die durch vermehrte Zufuhr von Sauerstoff Entzündungsstoffe und Schlacken löst und abtransportiert. Dabei wird ein Prozess in Gang gebracht, der den gestörten Muskelstoffwechsel normalisiert und das Gewebe wieder mit den benötigten Nährstoffen versorgt.

Schon direkt nach der Behandlung wird das Gelenk häufig als “leichter“ und „freier“ empfunden, ein angenehmes Wärmegefühl zeigt die verstärkte Durchblutung an, und ein zuvor eingeschränkter Bewegungsradius erweitert sich.

Eine begleitende großflächige Massage führt ebenfalls zu einer verstärkten Durchblutung des gesamten Muskelgewebes und verstärkt den oben genannten Effekt.

Tiefenmassage   Chiropraktik   TTM   I.U.C. nach Dr.Furter   Skribben   NPS nach Siener   Schöndorfstrom
Rücken- und
Gelenkbehandlung
Stoffwechseltherapie/
Gewichtsreduzierung
Weitere
Spezialisierungen